Japan aktuell: Kühlung der AKW Fukushima Reaktoren per Wasserwerfer. Aktuell werden die  havarierten Reaktoren per Wasserwerfer gekühlt. Der erste Versuch am heutigen Tage musste bereits schon eingestellt werden. Grund für den Abbruch dieser Kühlungsaktion ist erneut die zu hohe Radioaktivität um das AKW Fukushima.

Seit einigen Stunden hat nun die "Notmannschaft" im AKW Fukushima wieder damit begonnen mit Wasserwerfern die Reaktor zu kühlen. Bei dieser Kühlung werden zur Zeit laut japanischen Nachrichten elf Löschzüge vom Militär eingesetzt, weitere Wasserzüge befinden sich wohl noch auf dem Weg zum AKW Fukushima.

Die Kühlung der Reaktoren per Wasserwerfer ist Teil eines drei Punkte Rettungsplans, der einen Super-Gau in Japan verhindern soll. Zusätzlich zu den Wasserwerfern sollen auch wieder Hubschrauber mit Meerwasser die Reaktoren kühlen, zudem wird an der Wiederherstellung der Stromversorgung gearbeitet.

Laut ersten Informationen sollen sich 23 Menschen im AWK Fukushima verletzt haben, min. 20 weitere Menschen wurden verstrahlt. 

1 Kommentare

Thomas hat gesagt… @ 17. März 2011 um 15:22

Warum müssen die armen 50 Seelen das ausbaden, was geldhungrige ignorante Profitbonzen verursacht haben. Die haben Ihre Kohle noch um auszufliegen, der Arme Normnalbürger darf das alles wieder aussitzen und verhindern.

Atomenergie müsste schon längst nicht mehr sein, und die Türkei plant auch den Bau von AKWs im Erdbebengebieten. Der mensch ist die dümmste Spezies in den Weiten des Alls...

Kommentar veröffentlichen