Dschungelcamp 2011: Jetzt ist Peer der Buh-Mann! Seit Sarah weg ist, ist Peer der Außenseiter.Was jetzt besonders komisch ist, das Mathieu ganz schön stichelt. Aber bevor er das Camp verlässt, lästert er erst mal so richtig los und das ausgerechnet mit Indira. Er fragt sie sogar, ob er nicht doch nochmal mit ihn reden soll, um daraus eine schöne Show zu machen.

Ich muss gestehen, ich bin geschockt, das hätte ich von ihn nicht erwartet. Besonders das er sagt: „Ich war in der ersten Woche hier bekifft – von 30 auf fünf Zigaretten. Und da war er genau der richtige – wie so ein Kiffpartner. Nun ja, es war so was wie eine spontane Bekanntschaft.“ Außerdem bezeichnen Mathieu und Indira ihn als Unreif und das sie finden, das er ADS hat.

Aber die beiden sind nicht allein, den auch Jay schießt quer. Er muss unbedingt sie Sache von der Nacht zuvor aufwärmen und beschwert sich, das Peer keine richtige Stellung bezogen hat. Das war wie ein Codewort für Mathieu, der gleich so anfängt: „Mir ist die Kinnlade heruntergefallen, weil du vier Stunden an dem Abend die Sache nicht zu Sprache gebracht hast, denn das ging uns alle an – und das ist das, was du nicht verstanden hast. Deshalb habe ich versucht dich davon dringlichst zu überzeugen, dass die Sache sofort geklärt werden muss.“ Peer weiß sich schon nicht mehr zu helfen, weil ihn alle in den Rücken fallen und sagt: „Warum bist du denn so aggressiv!“

Kurze Zeit später verlässt dann Mathieu das Camp, weil er ja rausgewählt wurde und verabschiedet sich bei allen herzlichen mit Umarmungen, nur bei Peer bleibt er kalt und ignoriert ihn. Er bekommt nur ein kurzes „Ciao“ in seine Richtung und schon ist Mathieu weg.


(c) RTL
Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de

1 Kommentare

sabineursula hat gesagt… @ 28. Januar 2011 um 00:51

So viel Gehässigkeit und Mobbing auf einen Haufen ist ja widerlich.
Wie in der Realitäg: Wenn ein Mobbingopfer geht, wird das nächste gesucht.
Ekelhaft!

Kommentar veröffentlichen