Als Geldherrin Reich werden - RTL Extra zeigte wie es geht. Es ist unglaublich aber war, selbst das Extra Team von RTL konnte nicht glauben das man auf dieser Art und Weise Geld verdienen kann.

Der wahrscheinlich neuste Traumjob der Damen dürfte seit gestern Abend der Job als Geldherrin sein. Als Geldherrin braucht man eigentlich nichts weiter als jede Menge wünsche haben und natürlich eine eigene Internetseite auf der man seine Wünsche auch äußert.

Es gibt wirklich Männer die dann die Wünsche der Geldherrin einfach ohne Gegenleistung erfüllen. Auch eine monatliche Bargeldüberweisung ab 50 Euro im Monat ist möglich. Hier kann man dann selbst bestimmen wie viel Geld man seiner Geldherrin überweist.

Die sogenannten Zahlsklaven schenken dabei aber nicht nur Bargeld und erfüllen die Wünsche der Herrin, sondern sie überschreiben Grundstücke oder Häuser, sie schenken der Herrin ein neues Auto und vieles mehr.

Für uns ist es völlig unglaublich das es wirklich Menschen gibt die für sowas Geld ausgeben ohne dafür auch noch was zu bekommen. Aber nach dem Beitrag bei RTL Extra wissen wir nun das es wirklich funktioniert. Unser Kommentar dazu: Einfach unglaublich.

Nun mal noch was in eigener Sache: Gerne stehen wir unseren Zahllesern zur Verfügung, wenn diese uns als Blogherrin haben möchten, könnt Ihr uns auch gerne Geld, Autos und was ihr sonst noch schenken wollt an unsere Adresse schicken.

Natürlich ist der letzte Absatz nur ironisch gemeint.

61 Kommentare

Anonym hat gesagt… @ 25. November 2010 um 17:53

Hab den Beitrag gesehen und fand Ihn mehr als unglaublich. Es ist schon irre, was für abgefahrene Möglichkeiten es für Frauen gibt Geld zu verdienen. Ich frage mich immer, warum Männer so dämlich sind, für Frauen als Zahlsklaven bereit zu stehen. Egal ob mit oder ohne Gegenleistung. Ich will nur einmal eine Frau erleben, die das selbe Dämlichkeitsgen hat wie die Männer in diesem Bereich. In Zeiten der erfolgreichen und emanzipierten Frauen sollte es wohl möglich sein, eine Zahlsklavin zu finden? So ganz ohne Gegneleistung mal eben ein paar Euro aufs Konto? Na ich glaub, da träumt die Männerwelt weiter. Die Frauen sind da schlauer als wir Männer - oder doch nicht? Das kann eine nette Diskussion werden. privat(aet)siami.de

Anonym hat gesagt… @ 25. November 2010 um 20:03

Frau müsste man sein

Anonym hat gesagt… @ 27. November 2010 um 00:37

Diese Männer sind nicht dämlich sondern die haben eben diesen Fetisch an Frauen zu zahlen ..also nix mit arme geldsklaven die stehen darauf..schnallt das doch mal

Grüße Geldherrin

Anonym hat gesagt… @ 28. November 2010 um 21:55

Mit tun die Frauen leid die als Geldherrin aktiv werden. Diese Geldweiber werden niemals wirklich glücklichsen, und warum ?
Sie werden sich nicht mehr wirklich in einen Mann verlieben können, wenn diese Weiber einen männlichen Partner haben, wird sie ihn öfters auch die Probe stellen um zu testen ob er devot ist. Sobald er nur ein hauch von Devotheit ihr gegenüber zeigt - wird sie denken meine eigener Partner ist möglichweiser auch so ein Vollidiot und ich so soll ihn dann lieben können ?
Sie wird sich immer unsicher sein oder wird lesbisch.

Anonym hat gesagt… @ 29. November 2010 um 12:32

ich bin africaqueen auf den suche nach sklave

Anonym hat gesagt… @ 5. Dezember 2010 um 19:14

also ich bin Geldsklave und diene regelmäßig Ladies indem ich Ihre Wünsche erfülle. Es ist mehr als ein Fetish - es ist eien Lebenseinstellung. Diese LAdies oder auch die Sklaven deshalb zu beschimpfen oder schlecht zu machen halte ich für unfair - es ist eien Leidenschaft die zwei menschen teilen.

Die Ladies können sehr gut unterscheiden zwischen einer normalen Beziehung und einer Geldsklkaverei - insofern weis ich das auch diese Ladies sich in einen Mann verlieben können.

Anonym hat gesagt… @ 10. Dezember 2010 um 13:17

Das ist doch totaler Quatsch das eine Geldherrin nicht richtig lieben kann oder Ihren Mann versklavt oder austestet. Ich bin selbst seit 3 Jahren Geldherrin und seit 10 Jahren verheiratet. Mein Mann ist sein eigener Herr wenn er mir was schenkt wie z.b. Blumen dann wenn er es will und nicht wenn ich es verlange. Ich habe noch nie etwas von meinem Mann verlangt. Oder ausgetestet in wie weit ich ihn dominieren kann. Wir sind glücklich und haben unseren Spaß. Ich trenne einfach mein privates Leben von meiner Arbeit als Geldherrin. Und ich will noch etwas hinzu fügen nicht ich bin auf die Männer los und habe mich als Geldherrin angeboten sondern die Männer sind auf mich zugekommen und haben mich darum angebettelt ihr Geldherrin zu werden.

Anonym hat gesagt… @ 12. Januar 2011 um 11:37

Ich finde das alles okay ist wenn die Menschen solche Leidenschaft haben.Es gehören zwei dazu und fertig.Ich würde gerne Geldherrin werden.In meinen Träumen bin ich so richtig versaut.
Mein Sklave musste mich so richtig verwöhnen..

Lady Grace hat gesagt… @ 17. Januar 2011 um 07:53

Es ist natürlich ein Fetisch aber auch eine Lebenseinstellung,doch leider nutzen dieses nun auch viele Teens um leicht ans Geld zu kommen.Ebenso für hartz4 Frauen ist dieses nun ein gefundenes Fressen, was mit Fetisch nun nichts mehr zu tun hat!
Es gibt auf dem "Markt"leider viele Fakes und Spinner,dagegen kann man nichts machen.

Lady Sarah hat gesagt… @ 6. Februar 2011 um 01:44

Ja da muss ich dir Recht geben Grace.
Es gibt viele Fake Geldherrinen im Netz, die keinen echten Fetisch haben und auch somit keinen befriedigen können.
Nur eine wirklich dominaten Dame ist in der Lage einen Mann mit diesem speziellen Fetisch glücklich zu machen.

Anonym hat gesagt… @ 13. Februar 2011 um 23:17

Mann, mann, mann... Geldherrinnen gibts schon seit über 10 Jahren und das Thema hat in der Szene schon einen sehr langen Bart. Die Allerersten gabs übrigends in USA und nicht in Deutschland.
Und auf einmal entdeckt irgend so ein RTL Mitarbeiter das "neu". Und sobald was im Fernsehen kommt schreien plötzlich alle auf. Da sieht man mal wie manipulativ Fernsehen sein kann.
Es gibt noch 1000 und mehr Sachen die das TV nicht weiß und wenn die es wissen würden, dann würde die aus allem einen Bericht machen und es als "neu" oder "Skandal" verkaufen. Aber es steht fest, dass das Thema "Geldherrin/Geldsklave" schon so staubig wie mancher Dachboden ist. Da kann ich nur lachen über den Bericht im Jahre 2010.

Anonym hat gesagt… @ 23. Februar 2011 um 18:49

Habe mal wieder auf diesen Seiten nach gesehen welche Kommentare da so kommen. Ich habe geschrieben das mir Frauen leid tun die somit an zusätliches Geld kommen wollen.....!
Im den Kommentaren dazu will die Geldherrin privates von beruflichen (Geldherrin als Beruf das ich nicht lache) trennen kann - entlarvt doch nicht echt und führt ein Doppelleben.
Alle Männer die devot sind lassen sich verarschen, schade das ich keine Frau bin. Meine eigene Frau könnte das machen, aber Sie hat leider nicht genügend gutes aussehen, normal mittel ich denke das wird sich nicht lohnen keine Chanse gegen die gut ausehenden Ladys. Ich würde die dummen Männer verarschen bis zum geht nicht mehr. Aber vielleicht such ich mir noch ne Bekannte, aber das wird sich sicher auch nicht lohnen, die will ja dann die hälfte abhaben und dann macht Sie selbst.
Wie kann man sich so von Frauen verarschen lassen. Ich versteh ja die Neigung, aber dann geht man zu einer Profi-Dame da bekommt man auch was dafür,nämlich ehrlichen Kontakt und die Damen betreiben einen entsprechenden Aufwand. Aber auch diese Damen sind sicher von der Männerwelt nicht begeistert und auch 100 % unsicher was dem eigenen Lover angeht. Auch deshalb würde ich das mit meiner Frau nicht machen auch wenn Sie gnauso gut aussehen würde wie die Geldladys.
Männer lasst euch nicht verarschen, geht zur Profidame lasste es raus und gehtt wieder hin das kostet auch viel Geld aber ist ehrlich !

Geldherrin Samantha hat gesagt… @ 16. Juli 2011 um 21:03

Hi,

also der Bericht war natürlich wieder einma typisch RTL, aber ich für meinen Teil kann sagen, dass es tatsächlich diese Richtung des Fetisch gibt.

Natürlich gibt es da draußen eine Menge schwarze Schafe, aber es gibt auch noch Moneydoms, die die ganze Sache ernsthaft betreiben und auch auf die wirtschaftlichen Verhöltnisse Ihrer "Kunden" achten.

Anonym hat gesagt… @ 1. August 2011 um 10:55

Kunden? Wenn ich das hier schon lese. Diese Art der Dominanz ist ein reines Ausnehmen eines Mannes. Die Männer die diesen "Spinnerinen" Geld geben sind bemitleidenswert. Wie kann man sein hart erarbeitetes Geld denn so einer raffzähnigen Hure in den Rachen stopfen? Sorry, dass ich es hier so hart schreibe. Aber diese Art von Frauen sind für mich Huren. Nichts weiter. Bei ner richtigen bekommt man noch seinen Spass. Bei so einer nur demütigung. Richtig? Hab mir grad mal ein paar Seiten im Netzz angeguckt dazu. Alter Schwede. Es ist wirklich erbährmlich. Gefühlte 1 Mio Frauen die im Leben nix auf die Kette bekommen befehlen hier den "Piggys" ihnen Geld zu geben. Die Kerle machen es. Weil auch sie anscheind wenig auf die Reihe bekommen und ihr Schwanz es ihnen befiehlt. Männer fahrt von dem Geld doch mal in den Urlaub. Geht aus. Ja es gibt auch richtige Frauen die nicht nur euer Geld wollen. Und an die GeldHuren. Wie wärs denn mal mit richtiger Arbeit? Das soll auch befridigend sein. Wenn man auf seinen Kto Auszug guckt und sieht das man sich was erarbeitet habt. Aber ne dafür müsstet ihr ja wirklich was tun. Ach und erzählt keinen von Fetisch. Das is reine Geld macherei. Mehr ist es nicht. Ein Hoch auf das Internet

Geldherrin Samantha hat gesagt… @ 2. August 2011 um 14:31

Hallo,

also nun möchte ich auch mal meinen Senf dazugeben...prinzipiell ist es ja so, dass es nunmal viele neigungen und Fetische gibt...uner anderen den des Moneyslavery...auch, wenn es für "normaorientierte" meist schwer ist sich vorzustellen, bei diesen Umständen Erregung zu erfahren, so ist es doch für diejenigen, die diese Leistungen in Anspruch befriedigend.

Natürlich muss ich meinen Vorrednerrinnen zustimmen und zugeben, dass es eine Menge schwarze Schafe gibt...aber mit der richtigen und vorallem echten Moneydom ist das alles kein Problem!

Anonym hat gesagt… @ 8. August 2011 um 23:38

ich finde es letztklassig , dass man solchen trotteln ihr geld wegnimmt, wenn es nur wenig ist, ist es auch nicht ok, aber die ganze existenz wegnehmen, dass ist mehr als mies und ekelhaft.
dass männer so blöd sein können , die gehören ja entmündigt.

Anonym hat gesagt… @ 9. August 2011 um 11:30

hallo,

eine frage zu diesem Thema:

wie viel geld bekommt man von einem sklaven?

wie wird man geldherrin?

verläuft alles über das internet oder gibt es auch private treffen ??

Anonym hat gesagt… @ 9. August 2011 um 15:55

Ja,aber was für eine kranke Persönlichkeit muss man sein,um den fetisch eines Mannes so auszunutzen???Ich bin eine Frau,das allerdings widerspricht jeglicher Moral... Ich verdiene mein Geld lieber mit ehrlicher arbeit.... Naja,wenn ich so faul wäre, wie die sogenannten Geldherrinen,würd ich es warscheinlich auch so machen.... Naja,viel Spaß beim Faul und dumm sein/bleiben :D

Anonym hat gesagt… @ 9. August 2011 um 15:58

Ja,aber was für eine kranke Persönlichkeit muss man haben,um den fetisch eines Mannes so auszunutzen???Ich bin eine Frau,das allerdings widerspricht jeglicher Moral... Ich verdiene mein Geld lieber mit ehrlicher arbeit.... Naja,wenn ich so faul wäre, wie die sogenannten Geldherrinen,würd ich es warscheinlich auch so machen.... Naja,viel Spaß beim Faul und dumm sein/bleiben :D

Kunden-Profiler hat gesagt… @ 12. August 2011 um 14:35

Ich denke nicht, das diese Männer dumm oder
bemitleidenswert krank sind. Millionen Männer
bezahlen täglich für körperlichen Schmerz und
Einige halt für seelischen Schmerz, um Ihr Gleichgewicht auf ihrer "Seelen-Waage"
herzustellen. Oftmals sind es Männer aus der
Oberschicht mit Macht, die sich ausnutzen und
ausliefern möchten, um immer machtloser zu
werden. Warum gibt ein Mann Haus & Hof?

Vielleicht ist er seinem Reichtum und seiner
Karriere einfach über, weil er ihn viel gekostet hat, z.B. seine Familie, Freunde und Lebensfreude?

Wo sind eigentlich deren Ehefrauen, denn fast alle sind verheiratet .-)

Warum nehmen deren Ehefrauen den Fetisch ihres
Lebens-Partner nicht wahr? Warum muss er das Geld und die Immobilien woanders placieren??

Wenn "jede" Ehefrau eine Geldherrin wäre, dann
würden die Bedürftigen Zuhause bleiben und die "Möchtegern Geldherrinnen" nichts mehr bekommen.

Ich denke richtige "Top-Geldherrinnen" müssen viel arbeiten, viel lesen, viel schreiben, auf den Punkt genaue Fotos und Clips anfertigen, um
sich am Markt hervorzuheben. "He du Zahlschwein, gib mir dein Geld", das wird bald nicht mehr reichen.

Der Kick für solche Herren ist ja gerade die Tat-Sache, das sie nix Definiertes dafür bekommen. E-Mails, SMS werden ja gewechselt
um gegenseitig immer mehr in die Tiefe der
Seele zu gehen. Sie wird geil wenn Sie Geld
sieht und er wird geil das sie geil wird wenn
sie Geld oder materiell hochwertiges sieht.

Einige Frauen sollen schon feucht werden, wenn
sie ein I-POD oder E-Book sehen oder in Aussicht
haben.

Dieses "Geschäft" spielt sich fast nur im Kopf
ab und verletzt keinen, wenn die Frauen ihm soviel lassen, das er angemessen nach Absprache
leben kann.

Entbehrung ist für viele Männer auch mal ein Kick, wenn die Frau mal NEIN sagt oder er nicht
alles kaufen kann, was er als großer "Macker"
immer kaufen konnte.

Solche Männer können sich dann auch sicherlich mehr über Kleinigkeiten freuen als der "Normal-
Denkende aus der Überfluss-Gesellschaft".

Ursache und Wirkung!
Wo liegt die Ursache, das ist die Frage, die nur
die Männer beantworten können... Das wäre sicherlich ein Abend- oder Buch füllendes Programm .-)

Nette Grüße
Ken Wolford
(bekennender Strumpfhosen-Fetischist)

Anonym hat gesagt… @ 13. August 2011 um 01:33

Guten Abend!

So lang es sollche Loser gibt, warum nicht.... Könnte mir das auch vorstellen.
Mit nichts tun geld zu verdienen, ist doch sehr einfach umzusetzen und das mit dem rumschimpfen und Leute runter machen, die das wollen, das bekomm ich auch noch hin. :-)

Anonym hat gesagt… @ 18. August 2011 um 19:26

ja genau,

und ich möchte jetzt eine detaillierte Anleitung wie ich das ganze System umsetzen kann:

Bitte gebt mir Tips Ihr "Geldherrinnen" wie ich mich selbstständig machen kann!!!

Daaanke!!

Anonym hat gesagt… @ 20. August 2011 um 03:32

Ihr redet immer nur von Männern die so "dumm" sind, es gibt auch frauen die das mit sich machen lassen. Ich weiss nicht was menschen im allgemeinen daran reizt sich den Schmerz oder den Druck oder wie auch immer von der Seele zu kaufen.

Fakt ist das dieser Fetisch angboten wird und es einen bestimmten Abnehmerpool gibt.

Bsp. Wenn man sich heute ein Karte für ein Formel 1 Rennen holt ist man eben schnell mal 500 Euro los. und für was, was hat man da dann davon

oder

man kauft sich eine jeans
es stellt sich nun die frage
wie oft muss man diese jeans anziehen damit sich der kauf gelohnt hat.

so genau kann man das nicht sagen, eine definition dafür gibt es nicht. einmal zweimal oder 100 mal oder keinmal, da hat man ja dann quasi die jeans umsonst gekauft.

Wenn die seele leidet sollte man was dagegen tun, ich finde es gut, das so ein Dienst angeboten wird.

Anonym hat gesagt… @ 25. August 2011 um 22:36

domina-von-k.de

mitleid habe ich nur mit den männern welche wenig geld zur verfügung haben und dennoch diese neigung dazu empfinden. darüber sollte sich manche geldherrin gedanken machen! ansonsten sollte jeder seinem fetisch nach gehen..

Geldherrin hat gesagt… @ 16. September 2011 um 19:28

Es ist ein zweischneidiges Schwert denke ich. Zum einen ist es ein Fetisch und wenn man den auslebt, ist es absolut okay, finde ich. Aber auf der anderen Seite sollte man individuell auch Grenzen bei seinen Sklaven haben, damit sie auch selber genügend Geld haben um sich finanzieren zu können.

Miss Grace hat gesagt… @ 21. September 2011 um 12:21

Es ist eben ein Fetisch und wer damit nicht klar kommt,der lässt es ganz einfach!!
Ich bin seit 3 Jahren in der Szene und wenn man aber als "Geldherrin"keine Verantwortung hat,dann sollte man die Finger davon lassen.
Ausnehmen ist verdammt noch mal nicht alles!!Verantwortungsbewusst damit umgehen zu können ist eine Sache,die andere:zu verstehen worum es in diesem Fetisch wirklich geht!
Das ist nicht einfach mal eben:Hand aufhalten und gut ist!!

Miss Grace

Anonym hat gesagt… @ 19. Oktober 2011 um 07:49

ich bin geldsklave und kann leider überhaupt nicht nachfolziehen das so etwas unverständlich für manche leute ist, denn jeder mensch steht auf ganz bestimmte spezielle sachen.
wie andere es gut finden mit mehreren personen sex zu haben, menschen zu verarschen, schwul/lesbisch zu sein ect.
finden wir es besonders anregend dominanten frauen ihr leben zu verschönern.
die erniedrigung macht uns an.
genauso wie sehr viele (viel zu viele) frauen gibt die es mitmachen betrogen zu werden oder die auf machos und arschlöcher stehen! ist das normal? also ;)

jeder hat seinen eigenen lebensstiel, meiner ist dieser!

das kommt auch bei den meisten davon das sie in ihrer arbeit eine führende rolle einnehmen uns das im privaten leben ausgleichen möchten (falls verheiratet sich nicht trauen die beziehung auf spiel zu setzen und sich dann professionelle "hilfe" suchen!)

also ich habe meine königin gefunden!

http://www.yoochat.net/affin.php?cid=622d2facd198a7cd5&profile=262

Anonym hat gesagt… @ 23. Oktober 2011 um 21:07

wie werde ich geldherrin ich interessiere mich wirklich dafür da ich sehr viel spass am sex habe und sehr dominant bin
danke

Anonym hat gesagt… @ 18. Januar 2012 um 20:07

Ich bin auch ein Geldsklave, habe diese Neigung schon sehr lange .... ich will Frauen mein Leben zu Füßen legen... die wundervollste Herrin Lady Virginia Ca$h hat es mir angetan...

http://geldsklaven-zuflucht.beepworld.de/

Ich habe meine Göttin gefunden!!!

Sklavensau

Anonym hat gesagt… @ 24. Januar 2012 um 10:39

Habe da mal einen interresanten Blog gefunden http://moneydom.wordpress.com/

Anonym hat gesagt… @ 27. Januar 2012 um 00:14

ich habe meine göttin ebenfalls gefunden...
sie ist einfach ein traum .. sie weiss was es heisst ihren fetisch auszuleben.
sie ist die perfekte geldherrin und ich kann sie nur empfehlen
in demut werde ich ihre homepage hier posten.
bereuen kann man es nicht

www.goddess-seda.de.to

Anonym hat gesagt… @ 10. Februar 2012 um 10:44

Ich suche einen geldsklaven wo bleibst du?

Anonym hat gesagt… @ 29. März 2012 um 02:36

Wieso sind Geldherrinnnen Fakes? (solange es wirklich eine Frau ist) Jede Frau die Geld mag (und tun das nicht die meisten?) kann eine Geldherrin sein.
Ich halte da wohl eher eine Studioherrin für ein Fake. Oder glaubt hier wirklich jemand die Domina hat ihre Freude dran dem sklaven den Arsch zu versohlen? lol** Wacht mal auf. Die tut es nämlich auch nur des Geldes wegen aber läßt den sklaven im Glauben sie steht drauf ,und das ist für mich eher ein fakiges Verhalten als eine junge Frau die gesteht gierig zu sein und dem sub sein Geld zu wollen. Die sagt nämlich von vorn herein sie will sein Geld und das ist auch so! Wo ist das denn ein Fake?

Ich bin seit 2004 eine Geldherrin. Da hat wohl RTL wirklich einige Jahre vepennt.. LoL**

Anonym hat gesagt… @ 30. März 2012 um 18:38

ich suche ebenfalls eine seite wo ich mich kostenfrei zur moneydom anmelden kann! habe es mal versucht möchte auch nur mailkontakt!
wenn es jmd weiß bitte mail an sachsenherrin2012@web.de

Anonym hat gesagt… @ 13. April 2012 um 02:01

na schau mal auf die webseite von der geldherrin.

Anonym hat gesagt… @ 26. April 2012 um 09:57

ich diene meiner Herrin auf der http://www.moneydomdirectory.com

Anonym hat gesagt… @ 28. Mai 2012 um 18:33

Es gibt mittlerweile ein ganz tolles neues Portal für diesen Fetisch: http://www.moneydomzentrale.com

Anonym hat gesagt… @ 27. Juni 2012 um 21:43

Guten Abend...
Geldherrin ist nicht einfach nur wünsche äußern --- hier ist eine....
meine Zahlsklaven (Moneypigs) sind solvente devote männer die meist in eine führungsperson sind und sich im privatleben dann lieber unterordnen und auch gedemütigt und beleidigt werden möchten ... sie wollen sich wertlos und als ein nichts fühlen...

und zu dem ...
habe wieder platz in meinem sklavenstall ...

meldet euch meine bankautomaten....

http://luxusladymareike69.jimdo.com/%C3%BCber-mich/

Anonym hat gesagt… @ 4. Juli 2012 um 18:12

Ich bin auch eine Geldherrin und habe wieder Plätze frei. Meld dich Sklave....deine Herrin wartet.

jenny23sexy@hotmail.de

Lady Soberana hat gesagt… @ 9. Juli 2012 um 21:25

Lady_Soberana(at)gmx.de

Anonym hat gesagt… @ 11. Juli 2012 um 10:50

Hey, du wirdst meine geldsklave,ich bin deine Göttin,du machst das was ich dir sage,du wirdst alles für mich tun! Ich warte auf dich! carlasara48@yahoo.com

Anonym hat gesagt… @ 18. Juli 2012 um 20:50

wie werde ich Geldsklavin

Lady Poison hat gesagt… @ 23. Juli 2012 um 18:02

Gähhn das ewige Blabla über die Geldsklaverei leben und leben lassen Basta!

Anonym hat gesagt… @ 2. August 2012 um 01:50

Die besten Zeiten sind vorbei. 2004 waren 2000 euro in einer Nacht nichts Ungewöhnliches. Auf eine Domme kamen 30 subs. Heute ist es wohl eher umgekehrt und vierstellig auch seltener. Allerdings waren auch die Anzahl der dommes überschaubar. Heute probiert es fast Jede mal aus die was von MS gehört hat. :-) Warum auch nicht. Nur ist es eben nicht mehr das M$ was es von 8 Jahren war.

Frank hat gesagt… @ 29. August 2012 um 23:27

Ich bin auch ein Zahlsklave und meine Göttin wohnt in einer nebenstadt und ich sehe sie regelmäßig und übergebe ihr auch persönlich geld, begleite sie beim shoppen oder zum Friseur und es passiert alles auf Freundschaftsbasis und ist von mir so gewollt.
Was spricht dagegen?

Anonym hat gesagt… @ 9. September 2012 um 07:41

Ich als Frau finds toll :-D

Anonym hat gesagt… @ 9. September 2012 um 07:59

Ich, als Frau, finds toll!!!!

Ladiva Cazadora hat gesagt… @ 25. September 2012 um 01:39

Nichts spricht dagegen... wir sollen immer bei jedem Mist tolerant sein, aber dann macht ein angeblich seriöser Sender wie RTL sich lustig über sowas... echt armseelig.
Liebes RTL-Team, wir zahlen auch viel Geld um dann euren Dreck im TV zu sehen. Scheint euch ja nichts auszumachen an uns kräftig zu verdienen.
RTL mein Sende-Herr hm? Amen ;)

Anonym hat gesagt… @ 24. Oktober 2012 um 16:43

Suche Zahl Sklaven, der gehorsam ist und die Lust verpürt siner Herrin zu dienen
LadyJennyHS@hotmail.de

Anonym hat gesagt… @ 28. Oktober 2012 um 23:59

Wie versteuert man das als GeldHerrin wenn man nur Geschenke und Geld bekommt?

Anonym hat gesagt… @ 1. November 2012 um 12:48

Wenn es von beiden Seiten gewollt ist, spricht nichts dagegen.
Auch ich bin auf der Suche nach einem Sklaven, es ist ein Fetisch von mir, Männer zu erniedrigen.
Nur suche ich noch den passenden Mann dafür ...
Wenn das hier jemand liest und Interesse bekommt, bitte melden ;)
annabeth94@web.de

Lady Annabeth

Anonym hat gesagt… @ 3. November 2012 um 06:45

Sehr interessantes Thema. Ich habe nicht viel Geld. Meine Frau und ich arbeiten beide Vollzeit und wir leben (naja) gut.
Ich versuche das hier zu verstehen. Aber, wenn es doch Fetisch gibt, wobei der Eine es mag geschlagen und gepeinigt zu werden und die Andere darauf steht mal einem Kerl so richtig den "Hintern zu versohlen", dann ist das ein geben und nehmen und beide haben doch etwas davon, oder?
Manchmal spenden wir auch für Organisationen, die humanitär Helfen und ein Teil von dem Geld geht auch in die Verwaltung (BMW für den Vorstand).
Ich persönlich freue mich mehr darüber meinen Sohn oder meine Frau zu beschenken, als selber ein Geschenk zu bekommen.
Wenn da nun Männer sind die dieses Gefühl als Befriedigung empfinden, kann ich es fast verstehen. Wenn sie dann auch noch reichlich Geld haben, wird das Verständnis immer besser. Vielleicht wollen sie ja auch was gutes mit Geld anstellen, für das sie keinen Finger krumm gemacht haben. Es mag ja Leute geben, wo sich das Geld von alleine vermehrt und sie selber gar nicht dazu kommen es auf den Kopf zu hauen (schüchtern, Eigenbrödler ...). So können sie Freude bereiten und empfinden auch Freude.
Es soll Manager geben, die ihren Job (fünf- oder sechsstellig bezahlt) hingeschmissen haben um auf einem Bauernhof oder beim Straßenbau zu arbeiten. Manche brauchen dazu wahrscheinlich jemanden DIE hilft, das Geld wieder unter die Leute zu bringen.
Ich glaube, ich kann ein wenig Verständnis aufbringen.
Versucht es wenigstens mal: Nachdenken !!! Und nicht nur anonymes, primitives "Auf-Anderen-Rumhacken" um sich Luft zu machen. Ist das auch ein Fetisch? Immer nur andere Menschen im Netz fertig machen !?! In jedem Forum gibt es Leute, die Anfragen sogenannter Newbes (Neulinge) beantworten mit: "Wenn Du keine Ahnung hast, dann lass die Finger von so etwas".
So, jetzt lesen Alle nochmal diesen Blog und erfreuen sich der Ich-Mach-Jeden-Runter-Fetischisten. Die finden das sogar so geil, dass sie es Gratis machen.
Gruß,
Peter Jelitte
aus Oberberg

MissChannel hat gesagt… @ 6. November 2012 um 21:38
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Zarin hat gesagt… @ 15. November 2012 um 16:13

Ich suche auch noch einen Geldsklaven! Ich habe bald Geburtstag und du willst doch deine Herrin glücklich machen oder!?

Miss Jenna Grace hat gesagt… @ 19. Dezember 2012 um 15:11

Eine wahre Geldlady bettelt nicht nach Sklaven oder Geld.Eine wahre Geldlady braucht das Geld von den jeweiligen Sklaven nicht zu ihrem Lebensunterhalt.Eine wahre Geldlady macht sich nicht abhängig!!
Es ist ein Fetisch,wenn er so gelebt wird wie er ist.

Anonym hat gesagt… @ 14. Februar 2013 um 21:01

also ich bin jetzt 20 jahre alt und mache das schon seitdem ich 17 bin ..
Ob dick ,dünn klein groß ,hässlig oder nicht jeder is bei mir erwünscht (hauptsache er zahlt ) ;) leider gibt es auch viele fakes die sich nru ein drauf abgeilen in den man darüber spricht..und sie erscheinen nicht zum treffen.. FRECHHEIT ..deshalb such ich Sklaven die es auch erstnst meinen ..naja besucht doch meine meine seite auf mein vz Lady Diamond

Robin hat gesagt… @ 13. März 2013 um 17:07

tja hätten wir die unabhängigkeitserklärung in deutschland wäre das jetzt illegal.es ist einfach eine beleidigung gegen freiheit die jedem menschen zusteht

jett gett hat gesagt… @ 22. April 2013 um 00:24

OMG EINE FAKE SEITE WIE GEIL!!! MEIN COMMENT WIRD HIER NICHT ERSCHEINEN

Anonym hat gesagt… @ 9. Mai 2013 um 14:38

ich suche reale geldsklaven

Anonym hat gesagt… @ 18. Mai 2013 um 23:35

Ja auf der Straße gesehen und angebetelt.ja ne ist klar...

Anonym hat gesagt… @ 11. Juli 2013 um 17:05

dreamteam1113@yahoo.de

Kommentar veröffentlichen